Vortragsreihe Ganzheitliche Psychotherapie – Online

Wie hängen Körper, Geist und Seele zusammen und welche Auswirkungen ergeben sich daraus für Patienten und Therapeuten?

Vortragsreihe Ganzheitliche Psychotherapie - Online

Während wir heute oft davon ausgehen, dass die Psyche einen gravierenden Einfluss auf die körperliche Gesundheit hat, gab es bei den alten Meistern vor rund 200 Jahren die gegenteilige Meinung. Ihre These war, dass der Körper incl. aller seiner Funktionen und die Lebensführung wie z.B. die Ernährung, der Beruf, die Sexualität und allopathische Medikamente, Einfluss auf den Geist und die emotionalen Zustände ausüben. Aus diesem Blickwinkel betrachtet ergeben sich neue Einsichten in Bezug auf die Ursachen von Depressionen, Ängsten, Burnout, psychosomatischen Störungen und anderen.

Diese Vortragsreihe ist dazu gedacht, sowohl Patienten als auch Therapeuten ein besseres Verständnis für akute oder chronische psychische Beschwerden zu ermöglichen und zeigt verschiedene Lösungswege. Die Informationen der einzelnen Vorträge stammen aus der Astrologie, der Homöopathie, der Psychoanalyse, der Semiotik (die alte Zeichenlehre der Symptome), der systemischen Aufstellungsarbeit, der TCM und der Zahnheilkunde.

Die Vortragsreihe ist sowohl einzeln buchbar als auch im Komplettpaket. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Komplett (6 Vorträge): 270,-€

Einstieg: Die Miasmenlehre – ein Puzzelstein der Homöopathie

Um die anderen Vorträge „Ganzheitliche Psychotherapie“ zu verstehen, ist dieser Teil nicht unbedingt notwendig, hilft aber sehr, einen Eindruck davon zu bekommen, mit wem ich es als Patient überhaupt zu tun habe. Denn es macht einen Unterschied in der Schwere und Behandlung einer Störung, ob jemand mit  Ängsten und ansonsten körperlicher Gesundheit in die Praxis kommt oder jemand mit destruktiven körperlichen (z.B. Knochen, Nerven, Hormonsystem)und psychischen (z.B. Selbstmord, Borderline, Alkoholismus) Pathologien.

Donnerstag, 04.08.22 18 bis 21 Uhr

Ausgleich: 50,-€

Depression

Weltweit nimmt der Anteil depressiver Menschen immer mehr zu. Und ebenso steigt der Verbrauch von Antidepressiva. Das kann also nicht die dauerhafte Lösung sein. Neben den psychogenen Auslösern gibt es tiefere Ursachen, die nicht selten körperlich bedingt sind. Und auf die haben Antidepressiva offenbar keine heilende Wirkung. Ein Blick in den Körper kann uns helfen, Depressionen besser zu verstehen und dementsprechend zu (be)handeln.

Donnerstag, 01.09.22 18 bis 21 Uhr

Ausgleich: 50,- €

Angst und Unsicherheit

Welche körperlichen, seelischen und geistigen Ursachen können Ängste auslösen und was bedeutet dies für die Behandlung? Eine spannende Reise.

Donnerstag, 03.11.22 18 bis 21 Uhr

Ausgleich: 50,-€

Hysterie – nur ein veralteter Begriff?

Die alten Meister hatten die Vorstellung (und Erfahrung), dass, insbesondere bei Frauen, das Übel u.a. aus dem Unterleib komme. Heute ist der Begriff veraltet und kommt in der ICD10 nur noch als dazugehöriger Begriff der Konversionsstörung vor. In dem Verständnis der damaligen Zeit war Hysterie aber weit mehr als eine panische Frau. Diese Erkenntnisse können uns auch heute noch helfen, psychische Erkrankungen besser zu verstehen.

Donnerstag, 01.12.22 18 bis 21 Uhr

Ausgleich: 50,-€

Die Bauchorgane und ihre zentrale Bedeutung

Dass der Darm eine wichtige Rolle für unser Immunsystem spielt, ist inzwischen vielen Menschen bekannt. Aber welchen Einfluss haben Leber, Magen, Milz, Bauchspeicheldrüse und Co. auf unsere Psyche?

Donnerstag, 05.01.23 18 bis 21 Uhr

Ausgleich: 50,-€

Die Zähne und ihr Einfluss auf Körper und Psyche

Ein Thema, dass viel zu selten in Anamnesen vorkommt und doch einen großen Einfluss auf unsere körperliche und psychische Gesundheit haben kann.

Donnerstag, 02.02.23 19 bis 21 Uhr

Ausgleich: 35,-€

Anmeldung bitte per Mail an info@psychotherapie-czemper.de.
Das Skript zum Kurs gibt es im Anschluss per Email.

Aktuelle News

Stimmungstief / Depressionen

Kennen Sie diesen Gemütszustand? Sie sind traurig, unglücklich oder einsam, fühlen sich zunehmend erschöpft, ausgelaugt und leer, finden keine Freude mehr an Tätigkeiten, die Ihnen sonst viel Spaß bereitet haben?

Vorübergehend sind Gefühle wie Traurigkeit, Verstimmung, Lustlosigkeit oder schlechte Laune völlig normal und menschlich. Wenn diese aber dauerhaft bestehen, bedarf es oft Hilfe, aus diesem Zustand wieder herauszukommen. Die Ursachen für Stimmungstiefs können z. B. Beziehungsprobleme, Trauer, Arbeitsplatzverlust, Probleme am Arbeitsplatz, Schulden oder Sucht sein.